Die internationale französische Forschungsdatenbank “Calenda” im Überblick (Januar 2014)

Eine monatliche Zusammenfassung der internationalen französischen Forschungsdatenbank „Calenda“ wird auf dem Blog „Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte“ veröffentlicht. Bei Calenda handelt es sich um die wichtigste Forschungsdatenbank im französischsprachigen Bereich. Der Überblick bietet Übersetzungen ins Deutsche der überwiegend französischsprachigen Ankündigungen, Calls for Papers and Calls for Articles zum Bereich des Mittelalters. Der Überblick möchte auf Calenda im deutschsprachigen Bereich aufmerksam machen und so die Rezeption französischsprachiger Veranstaltungen erleichtern.

Zum Januar-Überblick folge: hier


Nils Bock

Nach dem Studium der Geschichte und Klassischen Archäologie an den Universitäten Trier, Bologna (Italien) und Toulouse (Frankreich) ist er seit Januar 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung "Hoch- und Spätmittelalter/Westeuropäische Geschichte" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster beschäftigt. Er hat eine Doktorarbeit zu den Herolden im römisch-deutschen Reich im Spätmittelalter (2015) verfasst und seitdem jeweils ein Fellowship am DHI-Paris und am Mahindra Humanities Center der University Harvard, Cambridge/MA erhalten.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *