Ausschreibung: Deutsch-französischer Parlamentspreis // Appel d’offres: prix parlementaire franco-allemand

Ende der Bewerbungsfrist: 7.11.2014

Assemblée nationaleSeit 2004 vergeben die französische Assemblée nationale und der Deutsche Bundestag den mit 10.000 Euro dotierten deutsch-französischen Parlamentspreis. In zweijährigem Abstand werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die zur besseren Kenntnis beider Länder beitragen. Dabei werden alle geisteswissenschaftlichen Fachrichtungen berücksichtigt. Die eingesandten Arbeiten müssen als selbstständige Veröffentlichungen erschienen sein, unter bestimmten Bedingungen können auch Gemeinschaftsarbeiten eingereicht werden.

Den letzten Preis erhielten 2012 die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Nicole Colin für ihre Arbeit “Deutsche Dramatik im französischen Theater nach 1945. Künstlerisches Selbstverständnis und Kulturtransfer” sowie der Historiker Nicolas Beaupré für seine Werk “Das Trauma des Ersten Weltkriegs von 1918-1933”.

Für den sechsten deutsch-französischen Parlamentspreis 2014 können Wissenschaftler deutscher und französischer Staatsbürgerschaft noch bis zum 7. November Arbeiten einsenden. Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie  hier.

Fin du delai de candidature: 07/11/2014

BundestagDepuis 2004, le Bundestag et l’Assemblée nationale ont attribué le prix parlementaire franco-allemand, qui est doté de 10.000 Euros. Tous les deux ans ils récompensent des ouvrages qui contribuent à une meilleure connaissance mutuelle des deux pays. Les travaux soumis doivent être des publications indépendantes. Sous certaines conditions, des travaux communautaires peuvent être soumis. Tous les disciplines des sciences humaines sont prises en compte.

Le dernier prix a été décerné en 2012 à la spécialiste des lettres et des études culturelles Nicole Colin pour son travail «Le théâtre de langue allemande sur les scènes françaises après 1945. Les artistes dramatiques et le transfert culturel», ainsi qu’à l’historien Nicolas Beaupré pour son travail “Le traumatisme de la Grande Guerre – 1918-1933”.

Pour la siexième édition du prix parlementaire allemand-français 2014, scientifiques allemands et français peut encore soumettre leurs travaux jusqu’au 7 Novembre. Plus d’informations sur l’application peuvent être trouvés ici.

 

 


You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Search OpenEdition Search

You will be redirected to OpenEdition Search